© JugendArbeit und Sport gGmbH

Governance

Gesellschafter

Kerstin Kruppa, Jürgen Zenkel,
Stefan Wendeln, Marina Dicke

Aufsichtsrat

3 Mitglieder
(Berufung ab Oktober 2019)

Geschäftsführer

Kerstin Kruppa (GF),
Jürgen Zenkel (Prokurist)

Gesellschafter

Kerstin Kruppa hat ihren Master in Sozialmanagement (M.A.) an der Alice-Salomon-Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Berlin erworben.

Darüber hinaus ist sie integrativer Coach und hat vielfältige Erfahrungen im sozialen Bereich in Berlin machen können.

Seit 2012 ist Kerstin Kruppa für die JugendArbeit und Sport gGmbH tätig (ehemals hand in), zunächst als Vorstand, seit 2016 als geschäftsführende Gesellschafterin.

Jürgen Zenkel hat Soziale Arbeit an der KSFH in München studiert. Seit 1991 ist er im sozialen Bereich tätig. Zum Team von hand in (Institut für handlungsorientierte Erfahrungsintegration) gehört er seit 2005.

Jürgen Zenkel steht mit seiner ganzen Persönlichkeit seit Jahren für unser Unternehmen. 2016 wurde er Gesellschafter.

Im Zuge dessen erfolgte eine Umfirmierung unserer Organisation. Sie trägt seitdem den Namen JugendArbeit und Sport gGmbH.

Stefan Wendeln hat an der Fachhochschule Kiel und an der Hochschule Bremen Schiffbau und Meerestechnik (Bachelor of Engineering) studiert. Zuvor hat er eine Ausbildung zum Bootsbauer absolviert. Als Schiffbauingenieur und Projektingenieur war er auch für den fachtheoretischen Unterricht und die fachpraktischen Unterweisungen von Auszubildenden zuständig. Mit dem Umzug nach Bayern 2016 hat sich Stefan Wendeln auch beruflich verändert. Seitdem hat er sich als Handwerksanleiter für JugendArbeit und Sport gGmbH unentbehrlich gemacht. Seit 26.09.2019 ist Stefan Wendeln Gesellschafter von JugendArbeit und Sport gGmbH.

Marina Dicke hat an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie (M.A.) studiert.

Sie arbeitet seit September 2018 bei JugendArbeit und Sport gGmbH. Zuvor war sie fünf Jahre in der stationären Jugendhilfe (heilpädagogische Wohngruppe) im Landkreis Dachau tätig und dabei auch mit Leitungsaufgaben betraut.

Seit 26.09.2019 ist Marina Dicke Gesellschafterin von JugendArbeit und Sport gGmbH.

Einblicke in die Arbeit unserer Gesellschafter:

Aufsichtsrat

Unser Aufsichtsrat: Ludger Arnoldussen (l.), Anna Kremer (m.) und Sebastian Naber (r.)

Ludger Arnoldussen ist Unternehmensberater und Geschäftsführer der Barbarossa Consult GmbH in Ebersberg sowie Aufsichtsratsmitglied der Nürnberger Beteiligungs-AG, Nürnberg. Davor war er von 2006 bis 2017 Vorstandsmitglied der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München (Ressort Germany/Asia/Pacific/Africa sowie Services, Central Procurement).

Von 1988 bis 2006 war er in mehreren Tochtergesellschaften der Swiss Re Gruppe in München und Dublin zunächst als Trainee und Referent, später als Geschäftsführer, Vorstandsmitglied und Vorstandsvorsitzender tätig. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte er bei der Commerzbank AG in Duisburg und studierte anschließend Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Betriebliche Finanzierungslehre, Bankbetriebslehre und Versicherungswissenschaft an der Universität zu Köln, Abschlüsse: Diplomkaufmann und Promotion zum Dr. rer. pol.

Anna Kremer arbeitet als Unternehmensberaterin bei Bearingpoint Switzerland AG im Bereich Finance & Regulatory. Davor hat sie bei verschiedenen Beratungsunternehmen (u.a. Q_PERIOR, PwC) in der Schweiz und in Deutschland Teams und Projekte im Bereich Rechnungswesen, Controlling, Internes Kontrollsystem und SAP verantwortet. Zwischen 2004 und 2010 war sie in verschiedenen Linienfunktionen bei der Schenker Logistics AG, OC Oerlikon AG sowie in der Geschäftsführung der Schuler St. Jakobskellerei tätig.

Nach einer Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten und dem Studium der Betriebswirtschaft an der International Business School in Lippstadt (IBS) absolvierte Anna Kremer nebenberuflich ein MBA-Studium mit Schwerpunkt Financial Management an der Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) in Essen sowie eine Ausbildung zur Fachjournalistin an der Deutschen Fachjournalistenschule in Berlin.

Sebastian Naber ist Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei NEUWERK in Hamburg. Vor der Gründung von NEUWERK war Sebastian Naber von 2009 bis 2015 Rechtsanwalt (Principal Associate) bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Hamburg in der Praxisgruppe „Employment Pensions Benefits“. Seinen Vorbereitungsdienst leistete er am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg mit Stationen u.a. am Arbeitsgericht Hamburg, in der Personalabteilung des Norddeutschen Rundfunks und in der Wirtschaftsabteilung der Dt. Botschaft in Washington, D.C., USA.

Vor seinem Referendariat arbeitete Sebastian Naber als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht (Privatrecht III) von Prof. Dr. Matthias Jacobs an der Bucerius Law School. Sebastian Naber absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und schloss dieses mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht im Jahr 2005 ab. Teile seiner Studienzeit verbrachte er an der Cambridge University, Gonville & Caius College, in Großbritannien sowie an der Suzhou Law School in Suzhou, China.